Automatisches Backup per FTP einrichten

  • Datensicherung
  • Backup
Automatisches Backup über einen Cronjob und FTP. Bitte sichern Sie regelmäßig folgende Bereiche:
  • Ordner userdata
  • Dump der MySQL Datenbank
Wir empfehlen den Ordner userdata und das letzte MySQL Backup jede Nacht per FTP auf einen externen Server zu übertragen. Tagsüber empfehlen wir die Datenbank z.B. um 07.00 Uhr / 12.00 Uhr / 15.00 Uhr und 18.00 Uhr zu sichern. So wäre ein Verlust maximal 1/3 Arbeitstag. Bei hohem Aufkommen kann die Frequenz entsprechend angepasst werden. Die Sicherung erfolgt per Cronjob. Optional könnten Sie über "Administration → Backup" auch per Browser manuell einen Snapshot bzw. ein Backup anlegen oder herunterladen. Die Informationen finden Sie hier.

Automatisches FTP-Backup in Xentral einrichten

Um ein automatisches FTP-Backup in Wawision einzurichten, benötigen Sie folgende Zugangsdaten und Rechte:
  1. Zugangsdaten zu Ihren FTP-Server
  2. Zugangsdaten zu Ihrer MySQL-Datenbank
  3. Lese- und Schreibzugriff auf das HTTP Verzeichnis Ihres Xentral-Servers
  4. Administratorrechte (root) für den Xentral-Server, um den cronjob für das FTP-Backup einzurichten.

Die FTP-Backup App

Im ersten Schritt müssen Sie die Zugangsdaten zu Ihrem FTP-Server in Xentral hinterlegen. Hierzu melden Sie sich in Xentral an und gehen in: Administration → AppStore → FTP-Backupentwickler:ftp-backup-app.jpg Hier müssen Sie die Zugangsdaten zu Ihrem FTP-Server eintragen. Diese App dient lediglich der Kontrolle, ob die Backups regelmäßig abgelegt werden. entwickler:bildschirmfoto_2017-08-17_um_09.48.03.jpg
Tragen Sie die Zugangsdaten zum Ihren FTP-Server in die Felder ein.

FTP-Backup Einrichten

Damit das Backup automatisch startet, müssen die Zugangsdaten für die SQL-Datenbank und FTP-Server in das FTP-Backup-Script eingetragen werden. Hierzu rufen Sie bitte unter Linux die Console (Terminal) auf und melden sich als root an. Hinweis: Um sich als root anzumelden, geben Sie bitte in die Console sudo su ein und bestätigen Sie den Befehl mit ENTER. Danach fragt Sie das System nach einen Passwort, dieses müssen Sie auch eingeben und mit ENTER bestätigen. 
Bitte beachten Sie, dass bei der Passworteingabe die Buchstaben nicht angezeigt werden. Jetzt wechseln Sie bitte in das Verzeichnis, wo die FTP-Backup-Script Dateien liegen.
In der Regel finden Sie die Dateien unter /var/www/http/backup/.
Um in das Verzeichnis zu wechseln, geben Sie folgenden Befehl in die Console ein:cd /var/www/html/backup/ Wenn Sie jetzt in der Console ls 
eingeben, werden Ihnen zwei Ordner und zwei Dateien angezeigt. Für Sie sind nur die Dateien mysql_ftp.php.tpl und userdata_ftp.php.tpl wichtig, diese beinhalten das FTP-Backup-Script für die Datenbank mysql_ftp.php.tpl und für das userdata Verzeichnis userdata_ftp.php.tpl. Als erstes müssen Sie die beiden Dateien umbenennen. Hierzu geben Sie bitte folgenden Befehl in die Console ein 
mv mysql_ftp.php.tpl mysql_ftp.php 
ENTER und dann 
mv userdata_ftp.php.tpl userdata_ftp.php ENTER. Nachdem die Dateien umbenannt sind, müssen Sie diese jetzt bearbeiten und die Zugangsdaten zu Ihrer SQL-Datenbank und dem FTP-Server hinterlegen. Hierzu geben Sie folgenden Befehl in die Console ein:
nano mysql_ftp.php
und bestätigen diesen mit ENTER. entwickler:inhalt_mysql_ftp_php.jpg Passen Sie nun diese Zeilen für den SQL Zugang an:
$WFdbname='';
$WFdbuser='';
$WFdbpass='';
in z.B.:
$WFdbname='wawision';
$WFdbuser='root';
$WFdbpass='12345';
Und die Zeilen für den FTP-Zugang:
$ftp_server="";
$ftp_user_name="";
$ftp_user_pass="";
in z.B.:

$ftp_server="192.168.0.201“;
$ftp_user_name="ftpbackup";
$ftp_user_pass="12345";
Um die Änderungen zu speichern, drücken Sie bitte anschließend auf Ihrer Tastatur “STRG+O“ und bestätigen Sie das Speichern mit ENTER. Anschließend drücken Sie die Tasten “STRG+X“, um den Editor zu verlassen. Jetzt bearbeiten wir die zweite Datei mit dem Befehl nano userdata_ftp.php und bestätigen diesen mit ENTER. entwickler:inhalt_userdata_ftp_php.jpg Und die Zeilen für den FTP-Zugang:
$ftp_server="";
$ftp_user_name="";
$ftp_user_pass="";
in z.B.:

$ftp_server="192.168.0.201“;

$ftp_user_name="ftpbackup";

$ftp_user_pass="12345";
Um die Änderungen zu speichern, drücken Sie bitte anschließend auf Ihrer Tastatur “STRG+O“ und bestätigen Sie das Speichern mit ENTER. Anschließend drücken Sie die Tasten “STRG+X“, um den Editor zu verlassen. Hinweis:
Sollte die Installation von Xentral in einem anderen Verzeichnis abgelegt sein als in userdata_ftp.php vorgegeben, so müssen Sie die Zeile entsprechend anpassen:

$userdata = "/var/www/html/userdata"; Tipp!
Mit dem Befehl php mysql_ftp.php gefolgt von ENTER können Sie das Script starten und auf Ihrem FTP-Server per FTP-Client nachsehen, ob das Backup abgelegt wird. Das können Sie auch mit der userdata_ftp.php ausprobieren.

Cronjob für das FTP-Backup einrichten

Damit das Backup jetzt automatisch startet, muss der cronjob auf dem Server um zwei neue Befehle ergänzt werden. Um die Cronjob-Datei zu bearbeiten, geben Sie in der Console folgenden Befehl ein:sudo crontab -e -u www-data und bestätigen Sie mit ENTER. 
 Fügen Sie am Ende der Daten folgende Zeilen hinzu:
0 0 * * * php /var/www/html/backup/mysql_ftp.php
0 1 * * * php /var/www/html/backup/userdata_ftp.php
Die erste Zeile startet das SQL Backup jeden Tag um 0:00 Uhr und die zweite Zeile das userdata Backup jeden Tag um 1:00 Uhr. Die Einträge sollten in etwa so aussehen: entwickler:inhalt_crontab_e.jpg Um die Änderungen zu speichern, drücken Sie bitte anschließend auf Ihrer Tastatur “STRG+O“ und bestätigen Sie das Speichern mit ENTER. Anschließend drücken Sie die Tasten “STRG+X“ um den Editor zu verlassen. Hinweis:
Sollte die Installation von Xentral in einem anderen Verzeichnis abgelegt sein als in Beispiel vorgegeben, so müssen Sie die Zeilen entsprechend anpassen:
0 0 * * * php /var/www/html/backup/mysql_ftp.php

0 1 * * * php /var/www/html/backup/userdata_ftp.php

Einspielen von Backups

Dumps sollten mit dem Kommandozeilen Tool mysql eingespielt werden:
https://dev.mysql.com/doc/refman/5.7/en/mysql-batch-commands.html

FAQs

War der Artikel hilfreich?
Vielen Dank für Ihr Feedback!

Made with ❤ at zwetschke.de