Stückliste verwenden

Arten von Stücklisten

In Xentral gibt es zwei Stücklistenarten:
  • Stückliste → wird als ganzes Set eingelagert mit einer Nummer und diese wird im Versand auch ausgebucht
  • Just-in-Time Stückliste (Setartikel) → Komponenten werden als Einzelartikel eingelagert und auch einzeln ausgebucht im Versand

Stückliste

Stückliste, die als fertiges Produkt mit einer Artikelnummer im Lager liegt.Diese Stückliste wird als ein Produkt beim Versand ausgelagert. Somit ist z.B. ein USB-Kabel in einer Stückliste Teil dieser Stückliste und ab dem Moment des Einlagerns an diese Stückliste gebunden (also nicht mehr als einzelnes Kabel für andere Stücklisten verfügbar). :wawision:kurzanleitung_stuecklisten_anlegen_stueckliste.png
  • Lagerartikel
  • Stückliste

Just-In-Time Stückliste

Stückliste, die als Einzelteile mit je einer eigenen Artikelnummer im Lager liegen.Die in dieser Stücklistenart enthaltenen Teile werden in anderen Just-In-Time Stücklisten evtl. ebenfalls verwendet. Diese Stückliste wird als mehrere Produkte beim Versand ausgelagert und gescannt. Auf diese Weise wird eine doppelte Lagerhaltung verschiedenster Produkte vermieden. Somit kann z.B. ein USB-Kabel in vielen Just-In-Time Stücklisten verwendet werden, ohne dass das Material im Lager an diese Stückliste gebunden ist. :wawision:kurzanleitung_stuecklisten_anlegen_justintimestueckliste.png
  • KEIN Lagerartikel
  • Stückliste
  • Just-In-Time Stückliste (immer beide Stücklisten angewählt)
Beispiel aus dem Alltag unserer Kunden
Zentraler Ausgangspunkt soll hier ein Müsli als Artikel sein. Das Müsli wird aus diversen Getreide gemischt und kann sowohl als Einzelpackung als auch als 4er Set bestellt bzw. gekauft werden. Einzelpackung Die Einzelpackung ist eine normale Stückliste, die die verschiedenen Getreidesorten/Inhaltsstoffe als Artikel besitzt und als Lagerartikel geführt wird. :wawision:stuecklistenbeispiel_einzelverpackung.png 4er Set Das 4er Set besteht aus vier Einheiten der Einzelverpackung und ist eine Just-In-Time-Stückliste ohne Lagerführung. :wawision:stuecklistenbeispiel_set.png

Produktionsartikel

Markierung des Artikels um ihn innerhalb eines Auftrags in eine Produktion zu überführen.Diese Einstellung nimmt den Artikel mit in eine Produktion: "Auftrag weiterführen als Produktion" (ab 16.4) :wawision:kurzanleitung_artikel_produktionsartikel2.png?direct

Einzelpositionen ausblenden

Auf den Dokumenten können einzelne Stücklistenpositionen für den Kunden ausgeblendet werden.Für interne Prozesse (z.B. Versandprozess) werden die Einzelpositionen angezeigt.

Stücklisten erstellen

Einen Artikel in eine Stückliste umwandeln

  1. Artikel auswählen
  2. Stücklistenoption anwählen (Haken setzen) + speichern
  3. neues Tab "Stückliste" erscheint im Menü
:wawision:kurzanleitung_stuecklisten_anlegen_stuecklistetab.png

Artikel zur Stückliste hinzufügen

  1. "Neue Position anlegen"
  2. Artikel suchen und anklicken (blaues Feld)
  3. Anzahl eingeben + speichern
  4. die restlichen Felder sind optional
:wawision:kurzanleitung_stuecklisten_anlegen_stuecklisteneueposition.png Beispiel: Stückliste mit verschiedenen Teilen :wawision:kurzanleitung_stuecklisten_anlegen_stuecklistelistenuebersicht.png
Gleiche Artikel zu einer Stückliste hinzufügen
Fügen Sie zu einer Stückliste einen Artikel hinzu, der in der Stückliste bereits vorhanden ist, so können Sie auswählen, ob der Artikel einzeln zusätlzich eingefügt werden soll, oder ob die Menge zu dem bereits vorhandenen Artikel aufaddiert werden soll (ab 18.4). :wawision:stueckliste_001.png?direct

Stückliste-Baum

Ab Version 17.3 wird die Stückliste auch noch übersichtlich in einer Baumstruktur dargestellt.
Dabei sind die einzelnen Ebenen sowie Unterartikel einfacher ersichtlich - besonders bei Unterstücklisten.
:wawision:artikel_stueckliste_baum.png

Stücklisten importieren

Es besteht die Möglichkeit bereits vorhandene Stücklisten zu Importieren. Diese kann man bei Artikel → Stückliste → Stückliste importieren → Vorlage auswählen. Beim Import von Stücklisten wird die alte Stückliste gelöscht und durch die neue importierte Stückliste ersetzt. :wawision:stuecklisten_verwenden_stuecklisten_importieren_allgemein.png Beim Import wird eine CLV-Datei benötigt die aus Artikelnummer und Menge besteht.Zum Beispiel: :wawision:stuecklisten_verwenden_stuecklisten_importieren_standard.png?400 Diese Datei kann mit dem Button "Durchsuchen..." ausgewählt werden und mit dem Button "Stückliste laden" hochgeladen werden. Bei erfolgreichem Hochladen sieht das in Beispiel so aus: :wawision:stuecklisten_verwenden_stuecklisten_importieren_standardimport.png Durch Drücken des "Jetzt importieren" Buttons wird die Importierung der Stückliste bestätigt. Derzeit werden diese Importe unterstützt:

Standardimport

Im Standardimport kann in der ersten Spalte ausgewählt werden welcher Zeile die ersten relevanten Daten enthält, im Beispiel oben Zeile zwei. In Spalte zwei und drei wird ausgewählt welche Information sich in diesen Spalten befinden. Durch den Button "Jetzt importieren" wird der Import abgeschlossen und im Reiter "Übersicht" kann man jetzt die Importierten Artikel sehen. :wawision:stuecklisten_verwenden_stuecklisten_importieren_standardimport_erfolgreich.png

Altium - Stückliste

Es ist möglich eine Altium - Stückliste mit bis zu fünf Attributen zu importieren. Diese fünf Attribute lauten "Wert", "Menge", "Artikelnummer", "Package" und "Referenz". Es existiert bereits eine voreingestellte Reihenfolge der Attribute aus der Altium - Stückliste, die Reihenfolge kann verändert werden. Voreingestellt ist, dass sich die Menge in der zweiten Spalte befindet, die Artikelnummer in der dreizehnten Spalte, die Bauform in der fünften Spalte, der Wert in der sechsten und die Referenz in der dritten Spalte. Hier kann, wie im Standardimport auch, die Zeile ausgewählt werden in der die ersten relevanten Informationen für den Import stehen. In der ersten Zeile der Spalten befinden sich Dropdown Felder in denen Ausgewählt werden kann welche Informationen sich in diesen Spalten befinden. Wie man in den markierten Feldern im Beispiel unten sehen kann. :wawision:stuecklisten_verwenden_stuecklisten_importieren_altium_1.png Die Attribute "Artikelnummer" und "Menge" werden in den Oberpunkt Stückliste übertragen. Die anderen drei Attribute werden im Oberpunkt Bestückung gespeichert, Wie im Screenshot unten ersichtlich. :wawision:stuecklisten_verwenden_stuecklisten_importieren_altium_2.png

Solid Edge - Stückliste

Außerdem ist es zur Zeit möglich eine Solid Edge Stückliste zu importieren. Bei dieser Stückliste wird die Menge und die Artikelnummer übernommen. Voreingestellt ist es, dass die Artikelnummer sich in Spalte zwei der Stückliste befindet und die Menge in Spalte fünf. Diese können über Dropdown Felder verändert werden. In der ersten Spalte befindet sich die Auswahl für die Zeile in der die ersten relevanten Informationen für den Import stehen. Wie auch bei den anderen zwei Stücklisten. :wawision:stuecklisten_verwenden_stuecklisten_importieren_solid_edge.png

Bsp. Stückliste für die Logistik

Eine Stückliste kann immer auch direkt ohne Produktion an das Versandzentrum übergeben werden.Voraussetzung ist dafür die Einlagerung der Einzelartikel. Für intern produzierte Artikel bietet es sich an, diese über die Produktion laufen zu lassen und anschließend einzulagern. Für Zukaufteile kann die Ware direkt über den Wareneingang oder manuell eingelagert werden.

Stücklistenaufbau

Die Stückliste besteht aus einem Hauptartikel. Dies ist der Artikel, den der Kunde bei Ihnen kauft.z.B. heißt er hier "Stückliste Gerät" und hat die Artikelnummer 16-1020. Dieser Artikel beinhaltet nun drei weitere Artikel, denn der Kunde erhält mit einer Lieferung 1x das Gerät selbst "Gerät" und zwei Zubehörteile: 1x "Zubehörteil 1" und 1x "Zubehörteil 2". Eine Stückliste für Ihr Beispiel hat dann diese Struktur:
Stückliste Gerät (Hauptartikel = diesen Artikel kauft der Kunde → beinhaltet das Gerät selbst und hier z.B. zwei Zubehörteile. Dieser Hauptartikel ist sozusagen die "Hülle", die die anderen Artikel beinhaltet)
  • ​Gerät (Gerät 1x)
  • Zubehörteil 1 (Teil1 1x)
  • Zubehörteil 2 (Teil2 1x)
Hauptartikel anlegen
Legen Sie zuerst den Hauptartikel (Bsp. "Stückliste Gerät") an. Dieser Artikel ist die "Hülle", die die anderen Artikel hinzugefügt bekommt.Für den Hauptartikel aktivieren Sie die Haken:
  • Stückliste
  • Just in Time Stückliste
  • speichern
:wawision:kurzanleitung_stuecklisten_bsp001.png
Stücklistenartikel anlegen
Legen Sie nun die Stücklistenartikel an (im Beispiel sind das die drei Artikel "Gerät", "Zubehörteil 1" und "Zubehörteil 2". Diese benötigen alle eine eigenständige Artikelnummer, sind also alle eigene Artikel.Für die Unterartikel (Stücklistenartikel) aktivieren Sie nur den Haken:
  • Lagerartikel
  • speichern
:wawision:kurzanleitung_stuecklisten_bsp002.png
Verknüpfung zu einer Stückliste
Klicken Sie nun wieder direkt in den Hauptartikel (Bsp. "Stückliste Gerät"). Klicken Sie auf das Tab "Stückliste" und fügen Sie diesem Artikel (der "Hülle") die Unterartikel (das sind dann die eigentlichen Lagerartikel) hinzu:
  • "neue Position anlegen" (Artikelnummer auswählen + Menge eingeben + speichern)
  • fügen Sie alle gewünschten Artikel hinzu
:wawision:kurzanleitung_stuecklisten_bsp003.png Der Hauptartikel beinhaltet nun alle zugehörigen Artikel. Da diese Unterartikel Lagerartikel sind und der Hauptartikel eine Just-in-Time-Stückliste ist (also kein Lagerartikel), werden bei einer Kundenbestellung nur die Unterartikel im Lager geführt. D.h. wenn alle diese Artikel lagernd sind, wird die Auftragsampel für das Lager grün und der Auftrag kann versendet werden.
Stückliste in einen Auftrag einfügen
Im Auftrag (Protokollansicht) sieht der eingefügte Hauptartikel dann z.B. folgendermaßen aus::wawision:kurzanleitung_stuecklisten_bsp005.png Die Auftragsampel für das Lager ist noch orange, da zwei Artikel aus der Stückliste nicht lagernd sind.Der Hauptartikel wird als "Set" angezeigt. Dieser Artikel ist kein Lagerartikel. Sobald die fehlenden Artikel eingelagert werden, schaltet die Ampel beim neu berechnen auf grün. Der Auftrag kann in die Logistik übermittelt werden.
Logistikprozess
Für dieses Beispiel wurde folgender Prozess ausgewählt: "Einfache Lagerbuchung + Scannen im Versandzentrum" :wawision:kurzanleitung_stuecklisten_bsp006.png Der Auftrag wird nun an die Logistik übermittelt und kann an der Versandstation abgearbeitet werden: :wawision:kurzanleitung_stuecklisten_bsp007.png

Kalkulation von Preisen

Bei einer Stückliste werden unter Einkauf → Kalkulation die Einkaufspreise der einzelnen Bestandteile aufgeführt. Zu sehen sind die minimalen (geringsten) Einkaufspreise sowie die maximalen Einkaufpreise. :wawision:kurzanleitung_stuecklisten_kalkulation.png Ebenfalls angezeigt werden die möglichen Preise unter Berücksichtung der Staffelpreise, falls die einzelnen Bestandteile der Stückliste solche haben. Sollte ein bestimmter (Staffel-)preis bei einem der Bestandteile fehlen, um über diese einen anderen Preis für die gesamte Stückliste realisieren zu können, so können Sie hier ablesen, wieviele Preise hierzu fehlen (also nicht im System angelegt sind) und zu welchem Bestandteil der Stückliste sie gehören. :wawision:staffelpreise_unter_einkauf_kalkulation_stueckliste.png :wawision:kurzanleitung_stuecklisten01_kalkulation.png

Produktionsstückliste (bis 16.2)

Stückliste, die in der Produktion verwendet wird. Der Hauptartikel "explodiert" in seine Einzelteile was umfangreiche Stücklisten in der Produktion erlaubt.Im Modul Produktion können verschiedene Stücklisten kombiniert verwendet werden. :wawision:kurzanleitung_stuecklisten_anlegen_produktionsstueckliste.png

FAQs

War der Artikel hilfreich?
Vielen Dank für Ihr Feedback!

Made with ❤ at zwetschke.de